Winterdecken

Winterdecken und Keramikdecken

Winterdecken und Keramikdecken mehr erfahren »
Fenster schließen
Winterdecken

Winterdecken und Keramikdecken

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

„Welche Decke braucht mein Pferd für welche Temperatur?“, „Braucht mein Pferd im Winter eine Decke?“, „ Ab wann kann ich eindecken?“ oder „ Lieber scheren oder frühzeitig eindecken?“ Diese Fragen stellen sich in der Winterzeit viele Pferdebesitzer.

 

Wenn es um die Frage scheren oder nicht geht, hängt  es davon ab, wie viel Bewegung das Pferd hat. Geht es auf Turnier oder tut es sich beim Fellwechsel schwer? Hat man sich dann für das Scheren oder das frühzeitige eindecken entschieden, so muss einem bewusst sein, dass eine Pferdedecke alleine  nicht ausreicht. Unterschiedliche Wetter- und Haltungsbedingungen erfordern auch unterschiedliche Deckendicken und man muss sich auf den Deckenwechsel einstellen.

 

Pferde fühlen sich bei Temperaturen zwischen 0 und 15°C am wohlsten, dennoch gibt es verschiedene Umweltfaktoren wie Regen oder Schnee aber auch andere Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand oder auch die Haltung, die den Einsatz einer Decke nötig machen können. Pferde die geschoren sind, sollten eher eine Decke tragen als ungeschorene Pferde.

 

Bei herbstlichem Wetter mit eventuellem Regen oder starkem Wind eignet sich eine 50g-100g Decke als Übergang.

 

Eine 200g Decke gilt für ein normal kälteempfindliches Pferd als optimale Wattierung für den Winter.

 

Ist ein Pferd geschoren oder sehr kälteempfindlich, so sollte man auf eine dickere Decke zurückgreifen.

 

Zuletzt angesehen