Abschwitzdecke

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

 Abschwitzdecken werden oft nach dem Training auf das Pferd gelegt. Sie soll das Pferd vor der Auskühlung schützen und den Schweiß vom Pferdekörper aufnehmen und an die Oberfläche der Decke transportieren. Deshalb sollte man auch darauf achten, die Decke nicht zulange auf dem verschwitzten Pferd zu lassen, denn sonst sickert die Feuchtigkeit zurück. Auch beim Transport sind Abschwitzdecken oder Transportdecken von Vorteil. Sie schützen zusätzlich auch vor Fahrtwind und halten das Pferd warm.

Abschwitzdecken bestehen meist aus Polyester-Fleece-Stoffen. Diese verfügen über eine schnelle Abschwitzfunktion. Die Feuchtigkeit wird aufgenommen und nach außen auf die Oberfläche der Decke transportiert. Die Feuchtigkeit wird dann von der Luft getrocknet und das Pferd wird innen warm gehalten.

 In einem Offenstall gestaltet sich die Abschwitzdecke eher als schwierig. Deshalb gibt es dafür die wasserdichten Pferdedecken mit Fleecefutter. Die Pferde können so in Ruhe abschwitzen ohne an einem regnerischen Tag dabei von außen nass zu werden.

 

Zuletzt angesehen